Gewürzbild
Logo Just Spices
Koch Trends

Was steckt hinter Chia-Samen?

JustSpices Jule

Was sind das für Wundersamen?

Smoothiebowl mit Chia, Chiabaguette, Chiapudding - Chia sehen wir jetzt in jedem Hipstercafé… aber was steckt eigentlich hinter diesen schwarzen kleinen Samen? Schon die Mayas wussten die besonders sättigenden und nährstoffhaltigen Chia-Samen zu schätzen. Ob sie wohl geahnt haben, dass die Chia-Samen heute zu den sogenannten Superfoods zählen? Vermutlich nicht, aber damit Du über die Wundersamen Bescheid weißt, haben wir für Euch die wichtigsten Infos mal zusammen gesucht.

Hast Du das über Chia-Samen schon gewusst?

  • Der mexikanische Chia gehört zu der Gattung der Salbeipflanzen. Bei den Mayas und Azteken waren Chia-Samen schon immer ein sehr großer und wichtiger Bestandteil der Ernährung.

  • Wusstest Du, dass das Gewächs aus den Samen grüne Stängel und lilafarbene Blüten hat?

  • Die Samen können schwarz als auch weiß oder grau sein.

  • Gut für Dich: Hoher Anteil an Proteinen und Omega-3-Fettsäuren!

  • Chiasamen schmeckst Du nicht heraus, sie haben einen neutralen Geschmack.

  • Es wird ein maximaler Verzehr von 15 Gramm pro Tag für Dich empfohlen.

  • Drink, drink, drink! Sie nehmen innerhalb weniger Minuten das neun- bis zwölffache ihres eigenen Gewichtes an Flüssigkeit auf. Deshalb musst Du immer genug trinken, wenn du die Chiasamen im rohen Zustand zu Dir nimmst!

Chia kann (fast) alles!

Chia gehört wie Quinoa zum Pseudogetreide und kann wie Getreide verarbeitet werden. Nur haben sie leider keine Einbackfähigkeit. Das heißt, dass Du Für Brot oder Brötchen die Samen mit Weizen, Roggen oder Dinkel mischen musst. Ansonsten sind die Samen vielfältig einsetzbar, denn aufgrund des neutralen Geschmacks kannst Du fast alle Deine leckeren Rezepte damit noch toppen.

Chia-Pudding

Nicht jeder mag vielleicht das Aussehen der aufgequollenen Puddingmasse aus Chia-Samen, aber bei vielen ist der Chia-Pudding sehr beliebt! So geht’s:

 

1
Für einen leckeren Chia-Pudding musst Du die Samen mindestens 10 Minuten, besser jedoch über Nacht, in ausreichend Flüssigkeit aufquellen lassen.
Step by step:
1
Für einen leckeren Chia-Pudding musst Du die Samen mindestens 10 Minuten, besser jedoch über Nacht, in ausreichend Flüssigkeit aufquellen lassen.
2
200 ml Flüssigkeit passen zu 3 Esslöffeln Chia-Samen.
Step by step:
2
200 ml Flüssigkeit passen zu 3 Esslöffeln Chia-Samen.
3
Du kannst dafür Hafer-, Kokos-, Soja-, oder ganz normale Milch nehmen.
Step by step:
3
Du kannst dafür Hafer-, Kokos-, Soja-, oder ganz normale Milch nehmen.
4
Such Dir Deine Toppings selber aus: Haferflocken, Obst oder Nüsse - Passt perfekt!
Step by step:
4
Such Dir Deine Toppings selber aus: Haferflocken, Obst oder Nüsse - Passt perfekt!

Für viele weitere Chia Rezepte schau einfach mal in unserer Rezeptwelt vorbei. Dort findest Du Chia Pudding Rezepte und vieles mehr!

Muss es immer Chia sein?

Chia-Samen bekommst Du eigentlich in Reformhäusern, Bio-Supermärkten oder auch online. Viele Supermärkte führen mittlerweile auch das vielseitige Superfood, da die Nachfrage stetig steigt. Es gibt aber auch regionale Alternativen zu Chia-Samen. Wenn Du dich lieber regional ernähren willst und Deinen ökologischen Fußabdruck nicht vergrößern willst, kannst Du auch heimische Leinsamen, Rapsöl oder Nüsse zu Dir nehmen. Denn sie enthalten eine ähnliche Nährstoffzusammensetzung.

 

Das glaubst Du uns nicht? Dann lies hier alles nach:
  1. Chia-Samen: Wirklich ein Superfood? Dr. Roland Mühlbauer 24.05.2018

Das könnte dich auch interessieren