Cranberry-Linsenbällchen mit fettarmer Mayo & Pita
Cranberry-Linsenbällchen mit fettarmer Mayo & Pita
Rahmen | Just Spices
60 Min
Schwierigkeit | Just Spices Schwierigkeit | Just Spices Schwierigkeit | Just Spices mittel

Cranberry-Linsenbällchen mit fettarmer Mayo & Pita

Zutaten

20 Linsenbällchen

200g Pardina Linsen

20 Linsenbällchen:

30g getrocknete Cranberries
1 Zucchini
2 TL Senf
1 große Zwiebel
2 Knoblauchzehen
4 EL Tamari Soße
1 Handvoll Koriander
4 EL Apfeldressing
1/2 Avocado

Mayonnaise:

200g Seidentofu
2 EL Essig
2 EL Soja Soße
1 TL Senf
1 EL Ahornsirup
1/2 EL getrocknete Minze oder ein paar Blätter frischer Minze

Anleitung


1
Linsen, wie auf der Verpackung angegeben, zubereiten. Währenddessen Backofen auf 180° vorheizen und ein Backblech mit Backpapier vorbereiten.

2
Knoblauchzehen und Zwiebel grob zerkleinern und anschließend im Apfelessig kurz anschwitzen.

3
Nach 3 min die Zucchini in kleinen Stücken dazugeben. Nachdem das Gemüse gar ist, die Hälfte zum Servieren beiseite stellen.

4
Koriander abwaschen und klein zupfen.

5
Die restlichen Zutaten für die Linsenbällchen mit der anderen Häfte des Gemüses grob pürieren und mit Salz und Pfeffer verfeinern.

6
Aus der fertigen Masse Bällchen formen und auf dem Backblech verteilen.

7
Die Bällchen im vorgeheizten Backofen (200°C) für ca. 20 min goldbraun backen.

8
Mayonnaise: Seidentofu abtropfen und mit den anderen Zutaten in einen Mixer geben. So lange pürieren bis es cremig wird. Mit Salz abschmenken.

9
Servieren die Linsenbällchen in einer Pita mit dem beiseite gestelltem Gemüse und weiterem Gemüse deiner Wahl.

Schwarzer Pfeffer

Die schärfste und beliebteste Pfeffersorte: Absolutes Must-Have in jeder Küche.

Meersalz

In den Salzgärten entsteht durch Sonne und Wind ein tolles Naturprodukt

Senfmehl

Nicht nur für Selfmade-Senf: Senfmehl ist gemahlene gelbe Senfsaat

Minze

Frisch und angenehm kühlend – Minze ist das ideale Gewürz für sommerliche Gerichte wie Gurkensalat, Humus und Mojito.

Knoblauchpfeffer

  • Paprika und Rohrzucker runden den Mix ab
  • Perfekt zu Fisch, Fleisch und Gemüse
  • Auch in asiatischen und mexikanischen Eintöpfen top


Dieses Rezept teilen
Whatsapp
Facebook
Pinterest
Email
Drucken