Kohlrabi zubereiten – Welche Möglichkeiten gibt es?

Richtig kochen

Kohlrabi zubereiten – Welche Möglichkeiten gibt es?

Knackig, saftig, mit einem milden Kohlgeschmack – so schmeckt Kohlrabi, wenn er gerieben im Salat oder in Stifte geschnitten auf der Rohkostplatte serviert wird. Doch das feine Kohlgemüse macht sich auch hervorragend gekocht, in Butter geschwenkt und gebraten sowie in Suppen oder Eintöpfen. Doch was gibt es bei der Zubereitung von Kohlrabi zu beachten?

Kohlrabi kochen

Vor dem Kochen muss die Knolle zunächst geschält und in Scheiben oder dicke Stifte geschnitten werden. Einen Topf voll Wasser erhitzen, leicht salzen und die Kohlrabistücke hineingeben. Die Kochzeit beträgt ca. 10-15 Minuten.

Tipp: Steche mit einem Messer vorsichtig in das Gemüse. Wenn dieses nachgibt, dennoch aber etwas Widerstand spürbar ist, ist die Kohlrabi gar. Anschließend können die Kohlrabistücke abgegossen und nach Bedarf weiterverarbeitet werden.

kohlrabi-gebraten kohlrabi-gebraten
kohlrabigemüse kohlrabigemüse

Kohlrabigemüse mit Sahne kochen

Für cremiges Kohlrabigemüse wie von Oma brauchst du neben der Kohlrabi nichts weiter als fein gehackte Zwiebeln, Butter, Gemüsebrühe, Sahne und ein paar Gewürze.

Schmelze etwas Butter in der Pfanne und gib die Zwiebeln hinzu. Den Kohlrabi in mundgerechte Stücke schneiden und kurz anschwitzen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Etwas Gemüsebrühe hinzugeben und ca. 8-10 Minuten bei mittlerer Hitze und mit geschlossenem Deckel dünsten, dabei gelegentlich umrühren. Zum Schluss die Sahne hinzugeben und für weitere 5 Minuten köcheln lassen. Als Beilage zu Fleischgerichten oder als Hauptspeise servieren.

Kohlrabi braten

Für gebratenen Kohlrabi aus der Pfanne muss dieser zunächst geschält und in gleich große Würfel, Scheiben oder Stifte geschnitten werden. Butter oder Butterschmalz in einer Pfanne zerlassen und die Kohlrabistücke anbraten, bis sie von allen Seiten den gewünschten Bräunungsgrad erreicht haben. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und optional mit gebratenen Speckwürfeln, Frühlingszwiebeln und frischen Kräutern garnieren.