Gewürzbild
Logo Just Spices
Food Tipps

Diese Kaffee-Hacks musst Du kennen!

JustSpices Julia

But first Coffee! Am besten immer und zu jeder Tageszeit! Denn seien wir einmal ehrlich: Bevor wir in den Tag starten können, muss erstmal genüsslich ein extra großer Kaffee geschlürft werden! Und bevor wir nach der Mittagspause wieder loslegen können? Richtig, her mit dem Koffein! Und so ein Espresso nach dem Essen schmeckt doch einfach immer wieder gut! Außerdem macht uns Kaffee nicht nur wach, sondern fördert unseren Stoffwechsel und steigert unsere Konzentrations- und Leistungsfähigkeit!

Herkunft und Anbaugebiete

Die meisten Anbaugebiete der Kaffeepflanze befinden sich rund um den sogenannten Kaffeegürtel. Dieser liegt in der Nähe des Äquators und schließt Mittel- und Südamerika, sowie große Teile Afrikas und Asiens ein. In Ländern wie Äthiopien, Brasilien oder Sumatra befinden sich besonders viele Kaffeeanbaugebiete. Das feucht-milde Klima in den tropischen Gebieten stellt für die Kaffeepflanze optimale Verhältnisse dar.

Mehr als nur ein Wachmacher!

Aber Kaffee kann noch mehr! Also alle Kaffeeliebhaber da draußen aufgepasst. Euer Lieblingswachmacher hat noch so einige Tricks auf Lager! Vorhang auf für unseren liebsten Hacks rund um den Koffein-Booster:

Bodyscrub mit Kaffeesatz

Für eine samtig glatte Haut brauchst Du nicht mehr als alten Kaffeesatz und etwas Kokosöl. Beide Zutaten miteinander vermischen und Deine Haut 1-2 mal pro Woche damit verwöhnen! Einfach auftragen, einmassieren und abwaschen!

Kühlschrankgeruch adé

Du willst Deine Kühlschranktür am liebsten gar nicht mehr öffnen, weil manche Lebensmittel einen unangenehmen Geruch versprühen? Dann fülle ein kleines Gefäß mit Kaffeesatz und gebe es über Nacht mit in den Kühlschrank. Der Kaffeesatz neutralisiert die Gerüche und am nächsten Morgen erwartet Dich ein wunderbar frischer Geruch!

P.S. Trotzdem solltest Du natürlich regelmäßig Deinen Kühlschrank aussortieren, damit Du stets den Überblick über die ganzen Leckereien behältst!

Mülleimergeruch neutralisieren

Auch der Mülleimer riecht manchmal nicht ganz so gut. Um das zu vermeiden, kannst Du den Abfall einfach mit etwas Kaffeesatz überstreuen und es riecht gleich viel viel besser!  

Der ideale Dünger

Du hast Kaffeesatz übrig? Dann mische ein paar Tropfen Essig drunter und schon hast Du einen selfmade Blumendünger. Der Satz ist reich an Nährstoffen und obendrein auch noch umweltverträglich.

Grill reinigen leicht gemacht

Grillgut hinterlässt oft Spuren auf dem heißen Rost, die sich nur schwer entfernen lassen. Wenn Du gerade keine Scheuermilch parat hast oder Deinen Grill umweltfreundlich reinigen möchtest, kannst Du auch einfach etwas Kaffeesatz auf den Schwamm geben und losschrubben. Der Kaffeesatz hat die gleiche Wirkung wie Scheuermilch und lässt Dein Rost wieder strahlen!

Ist dein Kaffee zu bitter?

Dann greife zu Salz! Aber keine Sorge, dadurch wird Dein Kaffee nicht salzig. Das Salz rundet lediglich den Geschmack ab und neutralisiert den bitteren Geschmack!

DIY-Eiskaffee

Na, hast du mal wieder vorm Laptop Deinen Kaffee vergessen und er ist jetzt bitter kalt? Dann schütte ihn nicht weg, sondern fülle den kalten Kaffee in Eiswürfelförmchen und friere ihn über Nacht ein. Am nächsten Morgen kannst Du die Kaffeeeiswürfel einfach in ein Glas geben, mit Milch auffüllen und Deinen DIY-Eiskaffee genießen!

Frittier-Öl reinigen mit einem Kaffeefilter

Frittierfett muss regelmäßig gereinigt werden. Allerdings musst Du es nicht wegschütten und durch neues Fett ersetzen. Du kannst es auch einfach filtern und dadurch das Öl zwei bis drei Mal wiederverwenden. Wenn Du keinen speziellen Öl-Filter hast, kannst Du dafür auch einfach gewöhnliche Kaffeefilter benutzen. Einfach das alte Öl durch einen Kaffeefilter laufen lassen und in einem großen Behälter wieder auffangen. In null Komma nichts ist das Öl gereinigt und Du kannst es wiederverwenden.

Röste Deinen eigenen Kaffee in einer Popcornmaschine

Mit einer heißluftbetriebenen Popcornmaschine kannst Du super easy Deine eigenen Kaffeebohnen rösten und Dein Kaffee schmeckt so frisch wie nie zuvor.  

Schalte das Gerät ein und fülle die grünen Kaffeebohnen hinein. Durch den heißen Luftstrom werden sie in der Maschine durcheinandergewirbelt. Nach ein paar Minuten ist ein Knacken zu hören. Die Kaffeebohnenschalen fliegen auf und die Bohnen färben sich braun. Sobald es nicht mehr knackt, sondern leise knistert sind die Bohnen fertig. Je länger Du sie ab diesem Zeitpunkt röstest, desto intensiver wird der Geschmack der Bohne.


Unser Extra-Tipp: Dich langweilt Dein Kaffee und Du willst ein bisschen Pepp reinbringen? Dann greife zu unserem Kaffeekuss und toppe Dein liebstes Kaffeegetränk mit dieser himmlisch leckeren Mischung aus Mandeln, Kakao und Zimt!

Kategorien & Tags:
Pin It

Das könnte dich auch interessieren