Gewürzbild
Logo Just Spices
Koch Trends

Die Spirulina Alge - Wirkung und Anwendung

JustSpices Jule

"Mama, ich will blaues Eis!" - "Nein das gibt es heute nicht!"

“Blaues Eis, blaue Schokolinsen, blaue Gummibären, blauer Likör - das ist doch hundertprozentig künstlich gefärbt!” - Oder so ähnlich... Egal was uns an blauen Lebensmitteln begegnet, die blaue Farbe erscheint uns immer als künstlich oder chemisch. Blaues Essen hat einfach einen schlechten Ruf.

Schon als Kind hieß es immer: Finger weg von den künstlichen Farbstoffen, heute gibt es keine himmelblaue Eiskugel oder die leckeren, sauren, blauen Gummistangen. Doch unser Kinderherz ist gerettet! Spirulina heißt die Alge, die es der Lebensmittelbranche nun möglich macht, Lebensmittel auf natürlicher Basis blau zu färben. Mit ihr kann man blaue künstliche Farbstoffe ersetzen.

Die Spirulina Alge färbt nicht nur Dein Essen

Als Nahrungsergänzungsmittel ist diese Alge schon lange bekannt. Als Tablette, Pulver oder Zutat in Lebensmitteln wird sie schon zahlreich eingesetzt. Ihr werden viele heilende Effekte zugeschrieben, die sich positiv auf die Gesundheit auswirken können.


Doch darum geht es uns nicht. Wir kennen von Instagram die zahlreichen blauen Smoothiebowls, blauen Kuchenglasuren, Milkshakes und Cupcake-Toppings. Wir sind fasziniert von der blauen Farbe, die unheimlich harmonisch zu gefrorenen Beeren, Glitzerpulver und Kokosraspeln passt. Das Pulver der Alge gibt es auch schon im Handel und färbt Deinen Smoothie oder Dein nächstes Dessert blau ein.

blaues Eis, blauer Smoothie

Was ist genau Spirulina?

Keine Sorge. Bei dem Gedanken an Algen bekommt man nicht wirklich Hunger. Spirulina ist aber keine glibberige und langarmige Wasserpflanze. Die Algen dieser Gattung sind nur etwa einen halben Millimeter lang und gehören zu den Cyanobakterien. Da haben wir auch schon unser blaues Wunder: Cyano ist nämlich griechisch und heißt blau. Vielleicht hast Du schonmal unter dem Namen Blaualge von ihnen gehört. Die Algen werden mittlerweile schon in Kulturen gezüchtet. Für Dich werden sie dann getrocknet und anschließend zermahlen.

Jetzt muss sich nur noch das Auge dran gewöhnen. Obwohl das Pulver geschmacklos ist und Du den Farbstoff in deiner Bowl nicht herausschmecken wirst, kommt es natürlich auf die richtige Kombination an Lebensmitteln an. Blaues Bier oder blaues Brot passt irgendwie noch nicht - deswegen wählen viele Blogger erstmal einen cremigen oder sahnigen Geschmack zu dem Blau. Pürierte Bananen, Kokosnusseis oder süße Cupcakecreme… Also uns läuft da schon das Wasser im Mund zusammen!

Das glaubst Du uns nicht? Dann lies hier alles nach:
  1. Blaues Eis und blaue Gummibärchen - Der aus der Spirulina-Alge gewonnene Farbstoff ist in immer mehr Lebensmitteln zu finden Farbimpulse - Das Onlinemagazin für Farbe in Wissenschaft und Praxis 15.10.2014

Pin It

Das könnte dich auch interessieren