Kürbis einfrieren - So geht´s richtig

Richtig einfrieren

Kürbis einfrieren - So geht´s richtig

Ist denn schon wieder Kürbiszeit? Spätestens wenn sich Dein Insta-Feed wieder in eine Landschaft aus Pumpkin Pies und Co. verwandelt, weißt Du, es ist wieder so weit - Der König unter dem Herbstgemüse ist zurück! 

Das orange Gemüse ist überall beliebt und dient als klares Symbol für die bunte Herbstsaison. Die knallige Farbe, die wunderschönen Formen der verschiedenen Exemplare und natürlich die leckeren Speisen, welche man mit dem Gemüse zaubern kann, sind einfach herrlich. 

Doch genauso schön wie die Zeit auch ist, so schnell vergeht sie leider auch. Daher solltest Du Dir unbedingt etwas auf Vorrat einfrieren. Ob roh oder als Mus ist dabei völlig egal - Wir erklären Dir, wie es geht.

 

Kürbis richtig einfrieren

1
Kürbis richtig vorbereiten: Zunächst ist entscheidend, welchen Kürbis Du einfrieren möchtest. Am einfachsten ist es den klassischen Hokkaido-Kürbis zu nehmen. Dieser kann gleich mit der Schale eingefroren werden. Entscheidest Du Dich allerdings für Sorten wie Muskat- oder Spaghettikürbis, solltest Du diesen vor dem Einfrieren schälen. Ob nun geschält oder nicht, bei beiden Varianten musst Du den Kürbis zuallererst in der Mitte durchschneiden, die Kerne entfernen und den Rest in Würfel oder Spalten schneiden. Du kannst Deinen Kürbis auch fein geraspelt einfrieren. So kannst Du ihn zum Beispiel noch einfacher zum Backen verwenden oder leckere Kürbis-Röstis daraus machen.
2
Kürbis einfrieren: Wenn Du Deinen Kürbis in die richtige Form gebracht hast, kannst Du Deine Würfel, Spalten oder Raspeln in luftdichte Gefrierbeutel verpacken und in den Gefrierschrank legen. Dort hält sich Dein Kürbis nun für ca. 3-4 Monate.
3
Kürbis auftauen: Wenn Du nun mal wieder Lust auf eine wärmende Kürbisspeise hast, kannst Du Deine portionierten Kürbiswürfel ohne großen Aufwand einfach aus dem Gefrierschrank nehmen und zum Kochen verwenden. Gebe die gefrorenen Würfel oder Spalten direkt in den Ofen oder den Kochtopf und genieße Dein Herbstgemüse das ganze Jahr.

Kürbiskerne Weiterverwenden

Werfe Deine Kürbiskerne auf keinen Fall weg! Du kannst daraus ganz easy eine perfekte Knabberei zaubern oder den optimalen Crunch für Deinen Salat kreieren. Wasche die Kerne dafür einfach einmal gründlich ab, gebe etwas Öl und das richtige Gewürz dazu und ab in den Ofen. So hast Du in kürzester Zeit den optimalen Knabber-Snack fürs Sofa! Und das gute ist, Du kannst es sowohl herzhaft als auch süß zubereiten. Für alle salzigen Snacker empfehlen wir unser Kürbis Gewürz und für alle die es gerne süß mögen, unser Pumpkin Pie Spice.

 

Kürbismus einfrieren

Wenn Du Deinen Kürbis gerne für schmackhafte Kürbissuppen verwendest, bietet es sich an, ihn als Mus einzufrieren. Damit Dein Mus schön zart und cremig wird, musst Du den Kürbis zuerst mittig aufschneiden, aushöhlen und in kleine Stücke zerteilen. Bei dem Mus ist es egal welche Kürbissorte du verwendest, wichtig ist nur, dass Du den Kürbis in jedem Fall vorher schälst. Nur so erhält es eine schön cremige Konsistenz ohne Stückchen. 

Für die Herstellung des Mus solltest Du zunächst einen Kochtopf mit etwas Wasser füllen und dieses zum Kochen bringen. Gebe die Kürbisstücke hinzu und lasse sie ungefähr 20 Minuten dünsten. Nachdem der Kürbis dann schön weich ist, kannst Du Dir einen Pürierstab nehmen und den Kürbis zu Mus verarbeiten. Bevor Du das fertige Mus in eine gefrierfeste Dose umfüllst und in den Gefrierschrank stellst, solltest du es noch einige Zeit abkühlen lassen.

 

Kürbis richtig einsetzen

Kürbis ist ein super vielseitiger Begleiter der Herbst- und Wintersaison. Du kannst ihn als Suppe, geröstet aus dem Ofen zum Salat oder auch in süßen Speisen verwenden. Seine wohligen süß, nussigen Aromen bringen wohltuende Wärme ins Herz und lassen die dunklen Jahreszeiten nochmal so richtig aufblühen. Die vielseitigen Gerichte benötigen natürlich immer die passenden Gewürze! Zu welcher Speise Du also lieber Zimt und Muskat oder Chili und Curry verwendest, erfährst Du in dem Artikel Kürbis richtig würzen. Viel Spaß beim Lesen!

 

Die Just Spices Academy

Lust auf mehr Küchen-Hacks? Dann werde Teil der Just Spices Koch Academy! In 30 Videos zeigen wir Dir die wichtigsten Kochregeln sowie Tipps und Tricks, damit Du zukünftig in der Küche glänzen kannst. Das Beste daran: Die Anmeldung ist gratis!