Gewürzbild
Food Tipps

Bunt, gesund, individuell: Was Du über verschiedene Kürbissorten wissen solltest

JustSpices Luca

Wie Du wahrscheinlich längst weißt: Wir bei Just Spices sind einfach Fan vom wunderbaren Herbstgemüse Kürbis. Lecker, kalorienarm und unvergleichlich aromatisch bereichert er unsere Küche und trocknet uns die Abschiedstränen vom Sommer mit extra würzigen Winden.

 

Aber: Kürbis ist natürlich nicht gleich Kürbis! Ihre Welt ist bunt, aromatisch, überraschend und einfach so richtig lecker. Deshalb wird es höchste Zeit, mal genauer hinzusehen und verschiedene Kürbissorten auszuprobieren. Was sie können? Gleich erfährst Du es:

Der Superstar: Hokkaido Kürbis

Jeder kennt ihn, so ziemlich jeder liebt ihn. Den Hokkaido Kürbis. Er ist der beliebteste essbare Kürbis und zählt zu den kleineren Exemplaren der Riesenkürbisse. Sowohl das Fruchtfleisch als auch die Schale leuchten satt orange - letztere kann im Übrigen beim Hokkaido einfach mitgegessen werden. Durch sein sanftes Aroma ist er ein echter Allrounder und eignet sich als Basis für Suppen, als Ofengemüse oder auch als exotisches Chutney einfach perfekt!

hokkaido-kürbis

Der Würzige: Butternut Kürbis

Was die Beliebtheit und Popularität angeht, landet der nussig-würzige Butternut Kürbis wahrscheinlich auf Platz 2 knapp hinter dem Hokkaido. Der Butternut wird aufgrund seiner Form auch häufig “Birnenkürbis” genannt und gehört zu den Moschuskürbissen - diese gelten als besonders aromatisch. Der Butternut hat viel Fruchtfleisch und wenig Kerne und macht vor allem überbacken, als Püree oder Suppe eine mehr als gute Figur! Aber das ist noch nicht alles! Butternusskürbis kann auch roh - zum Beispiel mit einer fruchtigen Marinade im Salat - verarbeitet werden! Yummy!

butternut kürbis

Der Schönling: Muskat Kürbis

Die Muskat Kürbisse sind absolute Augenweiden: Groß, form- und farbschön mit glatter Schale und kräftig orangenem bis lachsfarbenem Fruchtfleisch. Der Muskat Kürbis kann außerdem ein echtes Schwergewicht werden: Bis zu 40 Kilogramm bringt er auf die Waage und wird deshalb oft in Stücken zum Verkauf angeboten. Seinen Namen verdankt der Kürbis übrigens seinem Aroma, das an Muskat erinnert und durch frisch geriebene Muskatnuss auf dem Fruchtfleisch prima hervorgehoben werden kann. Der erdig-nussige Geschmack sorgt übrigens dafür, dass der Muskat Kürbis nicht nur als Püree, Curry oder Suppe, sondern auch als Zutat in süßen Backwaren funktioniert.

muskat kürbis

Der Extravagante: Patisson Kürbis

Der Patisson Kürbis ist ein eher kleiner Kürbis mit einer UFO-artigen Form, weshalb er häufig auch UFO-Kürbis genannt wird. Er ist in grün, weiß oder gelb zu kriegen und hat einen fein-säuerlichen Geschmack, der ein klein wenig an Artischocke erinnert. In Amerika ist der Patisson Kürbis sehr populär, in Deutschland findet man in seltener. Aber wenn Du mal das Glück hast, einen Patisson zu ergattern, entscheide Dich für ein möglichst kleines Exemplar, denn je kleiner der Patisson Kürbis, desto aromatischer ist er.

patisson kürbis

Der Überraschende: Spaghetti Kürbis

Auf den ersten Blick erinnert er an eine Honigmelone, was sich aber darin verbirgt, ist eine echte Wundertüte! Wer den Kürbis im Ganzen kocht, dann aufschneidet und mit einer Gabel das Furchtfleisch herauslöst, wird überrascht sein! Denn heraus kommen spaghettiartige Fasern, die ziemlich einfach wie Nudeln verarbeitet werden können. Das Schönste daran: Egal, wie fettig-unvernünftig Dein Soßenwunsch an diesem Tag auch sein mag - es ist absolut in Ordnung! Kürbis ist immerhin total kalorienarm und gleicht somit die Käse-Sahne-Soße mit noch mehr Käse fast schon wieder aus…

 

spaghetti-kürbis

Ganz gleich für welchen Kürbis Du Dich entscheidest, unser vielseitiges, lecker-schmecker Kürbis Gewürz hilft Dir, Dein Lieblingsgemüse zu einem echten Gaumenschmaus zu verarbeiten!

Das könnte dich auch interessieren