Filter
Sortieren nach
Seite
Slider

Curry Madras

4,99€

Lieferbar

€ 8,46/100g Inkl. MwSt.
Kichererbsen Curry

Kichererbsen Curry

5,99€

Lieferbar

€ 11,09/100g Inkl. MwSt.
Purple Curry

Purple Curry

5,99€

Lieferbar

€ 9,66/100g Inkl. MwSt.
Tandoori Masala

Tandoori Masala

4,99€

Lieferbar

€ 8,05/100g Inkl. MwSt.
Indian Allrounder

Indian Allrounder

4,99€

Lieferbar

€ 7,68/100g Inkl. MwSt.
Garam Masala

Garam Masala

4,99€

Lieferbar

€ 7,80/100g Inkl. MwSt.
Seite

Party für die Sinne: Die indische Küche

Das kulinarische Indien ist für uns ein Sinnbild für Currys, Chutneys, Tandooris, Naan Brot, Chicken Tikka Massala, aber vor allem: intensiv duftende Gewürze! Die Inder wissen sie in Kombination mit Fleisch, Hülsenfrüchten und Gemüse einfach beeindruckend einzusetzen. Viele Gerichte der indischen Küche sind leicht scharf bis sehr spicy, es gibt allerdings auch reichlich harmlose Kreationen, die Deinen empfindlichen Gaumen maximal kitzeln. Für jeden Geschmack ist was dabei. Deswegen sind wir uns einig, dass jeder, der auf ein Fest für die Sinne steht, mehr Mut beweisen und öfter indisch kochen sollte! Egal ob als Fleischliebhaber oder Vegetarier. Denn dank zahlreicher Rezepte mit Hülsenfrüchten können sich Letztere im wahrsten Sinne in Hülle und Fülle durch die indische Küche schlemmen!

 

Easy indisch kochen – keine Angst vorm Gewürz-Chaos!

Mal so richtig lecker indisch kochen! Das dachten sich auch unsere drei Just Spices Gründer und zogen los in die weite Gewürzwelt des nächstgelegenen Supermarktes, um alle Zutaten für ein indisches Dal zu besorgen. Am Gewürzregal angekommen, mussten sie sich schnell geschlagen geben: Brauchen wir wirklich so viele Gewürze? Wer bezahlt das alles? Und warum sehen die gar nicht so spannend aus, wie sie schmecken sollen? Fragen über Fragen. Die Idee für Just Spices war somit zwar geboren, doch indisch zu kochen blieb immer noch ein Abenteuer. Zumindest an diesem Abend… 

Tatsächlich ist die indische Küche für ihre Unmengen an Gewürzen bekannt. Wir sind zwar höchst begeistert von dieser abgefahrenen Würzkunst, wissen aber auch, dass diese vor allem im Alltag eher abschreckend ist. Daher haben wir ein paar Gewürzmischungen aus Indien mitgebracht, die Dir das Kochen indischer Speisen deutlich erleichtern werden. Für ein Gericht brauchst Du nur noch ein Gewürz. Klingt fast zu gut, um wahr zu sein, oder? Bevor wir Dir aber unsere Würzbuddies vorstellen, die Deine Currys, Eintöpfe und Dips zu echten Bollywood-Stars machen, stellen wir Dir zunächst einige der vielen spannenden, indischen Gewürze vor, die sich natürlich auch in unsere Mischungen geschlichen haben.

 

Indische Gewürze, die Du mehr oder weniger kennst

Eines der meist verwendeten indischen Gewürze ist Kurkuma. Die gesunde Knolle ist mit der Ingwerwurzel verwandt und sieht ihr bis auf die orangene Farbe auch ziemlich ähnlich. Diese hat Kurkuma mittlerweile auch zum neuen Stern am Gewürzhimmel gemacht: Spätestens seit dem Hype um “Golden Milk” oder “Kurkuma Latte” ist die Gelbwurzel in aller Munde!

Wenn Du wie viele andere Kümmel absolut nicht ausstehen kannst, dann pass jetzt gut auf! Er ist nämlich nicht zu verwechseln mit Kreuzkümmel, auch bekannt als Kumin. Falafel it is! Jeder, der das knusprige Bällchen aus Kichererbsen schon mal gegessen hat, weiß nun auch, wie Kreuzkümmel schmeckt. Mit Kumin solltest Du jedoch immer sparsam würzen. Es verleiht jeder Speise zwar eine super leckere Note, doch eine Prise mehr kann schnell zu viel des Guten sein. 

In vielen der Just Spices Gewürzmischungen findest Du Bockshornklee. Das mag ein eher unbekanntes indisches Gewürz für Dich sein, gegessen hast Du es aber schon definitiv! Denn Bockshornklee findet sich in allen Curry Mischungen wieder. Die gelben Samen haben ein würzig-bitteres Aroma und kommen in der indischen Küche meist für Fleisch- und Fischgerichte zum Einsatz.

Bei dem Wort Fenchel krampft sich sofort Dein Magen zusammen? Vielleicht weil Du die magenfreundliche Heilpflanze als Kind ständig in Form von Tee hast eingeflößt bekommen? Vergiss mal diese bösen Erinnerungen! Denn Fenchelsamen sind aus der indischen Küche nicht wegzudenken und einfach suuuuper lecker. Ihr feiner Anis-Geschmack schenkt vegetarischen Currys und Fleischgerichten eine süßliche Note. Und die Inder kauen die Samen nach dem Essen sogar pur – als Verdauungshelfer und Munderfrischer. Also, hab Dich nicht so!

 

Kardamom: Dieses indische Gewürz findest Du vor allem im Süd des Landes. Die ätherischen Öle in den Kapseln der Pflanze haben ein süßlich-scharfes Aroma. Es gibt eine grüne und eine schwarze Variante. Wusstest Du z. B., dass grüner Kardamom in schwedischen Zimtschnecken vorkommt? Der herbe schwarze eignet sich dagegen für herzhafte Gerichte.

Zu guter Letzt wäre da noch die Chili, dank der die indische Küche einen ziemlich heißen Ruf hat. Die Inder lieben ihre Chilischoten für Currys, Fleischgerichte und Chutneys. Sei bei Bestellungen in indischen Restaurants als am besten auf der Hut.

Es gibt noch so viel mehr indische Gewürze, die es alle verdient hätten, hier genannt zu werden. Doch wir haben Dir versprochen, dass Du dank uns ganz einfach indisch kochen kannst und eben NICHT all diese Gewürze kaufen musst. Deswegen möchten wir Dir im Folgenden lieber mal ein paar unserer indischen Gewürzmischungen präsentieren. Vorhang auf!

 

Indische Gewürzmischungen mit Bollywood-Potential

Unser Indian Allrounder ist Deine indische Wunderwaffe für alle Curry-Gerichte, Fisch, Hühnchen, Tofu oder simple Gemüsepfannen, denen Du gern den typisch indischen Flavour geben möchtest. Kurkuma, Ingwer, Kardamom und Koriander dürfen in unserer indischen Gewürzmischung natürlich nicht fehlen. Chili Chipotle sorgt für feurige Raucharomen! 

Wenn Du schon mal beim Inder warst, ist Dir das Gericht Tandoori sicher nicht unbekannt. Unser Tandoori Masala ist eine indische Gewürzmischung, mit der Fleisch mariniert wird, bevor es im sogenannten Tandoor, einem Holzofen, gegart wird. Traditionell jedenfalls. Doch auch ohne Ofen macht dieser Mix Dein Fleisch herrlich saftig, indem Du es vor dem Braten damit einreibst und kurz ziehen lässt. Perfekt für zarte Hähnchen-Sensationen!

Garam Masala bedeutet übersetzt “heißes Gewürz”. Und tatsächlich macht diese Gewürzmischung der indischen Küche ihrem Namen alle Ehre. Ingwer und Tellicherry Pfeffer geben ihr ordentlich Schärfe, die Ceylon Zimt, Anispulver und Nelken mit einer leichten Süße ausgleichen. Garam Masala ist übrigens DIE Basis-Gewürzmischung, wenn Du häufiger indisch kochen möchtest. Ob Fleisch, Fisch, Linsen oder Reis mit Gemüse – damit hast Du den puren Geschmack Indiens auf der Zunge!

 



Mehr lesen

Deine Treue wird belohnt

Werde jetzt Teil unseres kostenlosen SPICE CLUBS.
Sammle Punkte und erhalte Produkte gratis oder spare bei Deinem Einkauf.

1

Melde Dich mit Deinem
Kundenkonto an oder erstelle
Dir eins in ein paar Klicks.

2

Sammle Treuepunkte mit jedem
Kauf und erhalte Extra-Punkte durch
zusätzliche Aktivitäten.

3

Los geht's! Löse Deine
gesammelten Punkte für Deine
spicy Belohnungen ein.

Ich melde mich später an