Saure Sahne verwerten – Tipps & Rezepte zur Resteverwertung

Resteverwertung

Saure Sahne verwerten – Tipps & Rezepte zur Resteverwertung

Wer kennt’s? Beim Kochen wird ein halber Becher Saure Sahne benötigt und die zweite Hälfte steht ein paar Tage im Kühlschrank. Ist sie dann nicht verbraucht, fliegt sie in die Tonne. Aber es geht auch anders! Wie Du Deine übrige Saure Sahne auf die simple, nachhaltige und ganz besonders leckere Art und Weise verwerten kannst, erfährst Du hier.

Saure Sahne einfrieren

Schon mal probiert, Saure Sahne einzufrieren? Einfach Eiswürfelbehälter mit der übrigen Sahne auffüllen und gut verschlossen ins Gefrierfach legen. Dort hält sie sich circa 3 Monate. Wieder aufgetaut lässt sich die Sahne zwar nicht mehr aufschlagen, jedoch kann sie wie gewohnt für die Alltagsküche verwendet werden.

Rezepte mit übriggebliebener Saurer Sahne

Anders als Schlagsahne bzw. süße Sahne wird saure Sahne sehr schnell flockig, sobald sie erhitzt wird. Deshalb wird saure Sahne vorwiegend für kalte Gerichte wie Dips, Dressings oder Soßen verwendet:

Sour Cream

Verfeinere Deine übrig gebliebene Sahne wie in unserem Rezept für Sour Cream mit dem passenden Sour Cream Gewürz und reiche dazu Wedges, Ofengemüse oder Rohkost! Auch lecker mit unserem Kräuter Quark Gewürz.

Sahne Dressing

Runde kräftige Salat Dressings mit einem Esslöffel saurer Sahne und unserem Joghurt Dressing Mix ab. Für die extra-fixe Salatfreude empfehlen wir Dir unsere Mischungen für Salat Dressings!

Suppen und Eintöpfe verfeinern

Zum Verfeinern von Gerichten kannst Du auch kurz vor dem Servieren einen Klecks saurer Sahne auf das Gericht, beispielsweise auf Kürbissuppe oder auf Chili con Carne geben.

+
Übrigens: Wenn du in einem Rezept von Sauerrahm liest, handelt es sich um das selbe Produkt! Der Begriff wird jedoch häufig für Saure Sahne mit einem Fettanteil von mind. 20 % verwendet.

Die Just Spices Academy

Lust auf mehr Küchen-Hacks? Dann werde Teil der Just Spices Koch Academy! In 30 Videos zeigen wir Dir die wichtigsten Kochregeln sowie Tipps und Tricks, damit Du zukünftig in der Küche glänzen kannst. Das Beste daran: Die Anmeldung ist gratis!