Kartoffel-Kichererbsen-Curry mit Spinat
Kartoffel-Kichererbsen-Curry mit Spinat
Rahmen | Just Spices
20 Min
Schwierigkeit | Just Spices Schwierigkeit | Just Spices Schwierigkeit | Just Spices leicht

Kartoffel-Kichererbsen-Curry mit Spinat

Zutaten
250 g Hokkaido Kürbis
250 g Kartoffeln
2 Hände voll junger Blattspinat
1 Zwiebel
1 Zehe Knoblauch
1 rote Chili
2 EL Kokosöl, (Raps- oder Sesamöl geht auch)
800 ml Kokosmilch
1 EL Currypaste, gelb
2 TL JS Kichererbsen Curry
1 TL Salz
1 Dose Kichererbsen
1 TL Zitronenzesten
1 Saft von einer Zitrone

Anleitung


1
Als Erstes schneidest Du den Kürbis, die Kartoffeln und die Zwiebeln in ca. 2 cm große Stücke. Knoblauch und Chili werden klein gehackt.

2
Anschließend gibst Du das Kokosöl in einen heißen Topf und brätst Kürbis, Kartoffeln und Zwiebeln ca. 3 Minuten scharf an, dabei am besten öfter umrühren, damit auch nichts anbrennt.

3
Danach gibst Du Knoblauch, Chili und die Currypaste hinzu und löschst das Ganze mit Kokosmilch ab. Noch schnell ein bisschen JS Kichererbsen Curry und Salz hinzugeben, bevor Du das Ganze aufkochen und 10 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lässt. Nicht vergessen, ab und zu umzurühren!

4
Jetzt kannst Du die Kichererbsen hinzufügen und es 5 Minuten weiter köcheln lassen. Zum Schluss noch die Zitronenzesten, Zitronensaft und Blattspinat hinzufügen und umrühren.

5
Das Curry kannst Du nun nach Belieben mit Basmatireis, Chapatis oder Naan-Brot servieren.

6
Guten Appetit!

Meersalz

In den Salzgärten entsteht durch Sonne und Wind ein tolles Naturprodukt

Chili ohne Kerne

Chili ohne Kerne sind ideal für alle, die es scharf aber nicht zu feurig lieben.

Kichererbsen Curry

  • Zwiebel und Ingwer verleihen eine würzige Schärfe
  • Gemahlene Kichererbsen verstärken das Aroma Deines Gerichtes und machen es schön sämig
  • Zaubere easy ein indisches Curry aus Kokosmilch, Gemüse und unserem Mix


,
Dieses Rezept teilen
Whatsapp
Facebook
Pinterest
Email
Drucken