Spareribs mit Kartoffelwedges & Rohkostsalat
Spareribs mit Kartoffelwedges & Rohkostsalat

Spareribs mit Kartoffelwedges & Rohkostsalat

Rahmen | Just Spices
90 Min
Schwierigkeit | Just Spices Schwierigkeit | Just Spices Schwierigkeit | Just Spices
mittel

Zutaten

Personen
3 Schälrippchen vom Schwein
2 große Zwiebeln
4-5 Kartoffeln
3 Karotten
1 Fenchelknolle
1 gelbe Paprika
Eine Prise Salz und Pfeffer
Ein Spritzer Himbeeressig
1 EL Himbeermarmelade
1 TL mittelschrafer Senf
2 EL Olivenöl
2 EL Wasser
Etwas Zitronensaft
Etwas Rosmarin
Eine Prise Kräuter-Pommes Gewürz
Etwas Pork Rub Gewürz
Etwas Honig
Etwas Barbecue Soße

Anleitung


1
Die Spareribs ordentlich mit dem Pork Rub Gewürz einschmieren und mit der Barbeque Soße überziehen.

2
Die Rippchen für mindesten 4-6 Stunden (oder über Nacht) in einen Frischhaltebeutel luftdicht verpacken und in den Kühlschrank legen.

3
Bevor die Rippchen in den Backofen kommen, bei Zimmertemperatur für etwa eine Stunde ruhen lassen.

4
Zwiebeln in kleine Stücke schneiden und in eine Bräter mit etwas Wasser geben. Ein Rost darauf befestigen und das Fleisch darauf legen.

5
Den Bräter mit den Zwiebeln und den Rippchen für 1 1/2 Stunden auf 160°C in den Backofen schieben. Zwischendurch einmal wenden!

6
Währenddessen die Beilagen zubereiten.

7
Die Kartoffeln zunächst waschen, trocknen und in Spalten schneiden. Anschließend in eine Schüssel geben und mit Salz, Pfeffer, Rosmarin und Kräuter-Pommes Gewürz verfeinern.

8
Über die Kartoffelspalten etwas Olivenöl gießen und so lange mit einem Löffel oder mit den Händchen vermischen, bis alle bedeckt sind. Die Spalten auf ein Blech legen und zur Seite stellen.

9
Die Kartoffeln erst dann in den Ofen geben, wenn das Fleich nur noch 30 Minuten zu garen hat.

10
Das restliche Gemüse säubern und in kleine Scheiben hobeln.

11
Dressing: Die Himbeermarmelade, Senf, Salz, Pfeffer, Olivenöl, Wasser, Zitronensaft und einen kleinen Spritzer Himbeeressig in ein leeres Marmeladenglas füllen, zumachen und schütteln.

12
Nach den 1 1/2 Stunden, die Rippchen erneut mit Honig einpinseln und erneunt für 10 -15 Minuten bei 180-200°C grillen. Danach kommt alles auds dem Ofen und es kann serviert werden.

Zutaten

Personen
3 Schälrippchen vom Schwein
2 große Zwiebeln
4-5 Kartoffeln
3 Karotten
1 Fenchelknolle
1 gelbe Paprika
Eine Prise Salz und Pfeffer
Ein Spritzer Himbeeressig
1 EL Himbeermarmelade
1 TL mittelschrafer Senf
2 EL Olivenöl
2 EL Wasser
Etwas Zitronensaft
Etwas Rosmarin
Eine Prise Kräuter-Pommes Gewürz
Etwas Pork Rub Gewürz
Etwas Honig
Etwas Barbecue Soße

Anleitung


1
Die Spareribs ordentlich mit dem Pork Rub Gewürz einschmieren und mit der Barbeque Soße überziehen.

2
Die Rippchen für mindesten 4-6 Stunden (oder über Nacht) in einen Frischhaltebeutel luftdicht verpacken und in den Kühlschrank legen.

3
Bevor die Rippchen in den Backofen kommen, bei Zimmertemperatur für etwa eine Stunde ruhen lassen.

4
Zwiebeln in kleine Stücke schneiden und in eine Bräter mit etwas Wasser geben. Ein Rost darauf befestigen und das Fleisch darauf legen.

5
Den Bräter mit den Zwiebeln und den Rippchen für 1 1/2 Stunden auf 160°C in den Backofen schieben. Zwischendurch einmal wenden!

6
Währenddessen die Beilagen zubereiten.

7
Die Kartoffeln zunächst waschen, trocknen und in Spalten schneiden. Anschließend in eine Schüssel geben und mit Salz, Pfeffer, Rosmarin und Kräuter-Pommes Gewürz verfeinern.

8
Über die Kartoffelspalten etwas Olivenöl gießen und so lange mit einem Löffel oder mit den Händchen vermischen, bis alle bedeckt sind. Die Spalten auf ein Blech legen und zur Seite stellen.

9
Die Kartoffeln erst dann in den Ofen geben, wenn das Fleich nur noch 30 Minuten zu garen hat.

10
Das restliche Gemüse säubern und in kleine Scheiben hobeln.

11
Dressing: Die Himbeermarmelade, Senf, Salz, Pfeffer, Olivenöl, Wasser, Zitronensaft und einen kleinen Spritzer Himbeeressig in ein leeres Marmeladenglas füllen, zumachen und schütteln.

12
Nach den 1 1/2 Stunden, die Rippchen erneut mit Honig einpinseln und erneunt für 10 -15 Minuten bei 180-200°C grillen. Danach kommt alles auds dem Ofen und es kann serviert werden.

Meersalz

Mehr Salz... nein Meersalz natürlich! Das in den Salzgärten mediterraner Küstengebiete gewonnene Salz wertet jedes Gericht ein wenig auf.

Rosmarin

Die tannennadelähnlichen Blättchen des Rosmarins schmecken harzig-pikant und durften unverwechselbar aromatisch. Rosmarin passt zu mediterranen Gerichten besonders gut.

Kräuter Pommes Gewürz

Hohes Knusper-Potential! Dieser Mix macht aus langweiligen Pommes würzig-heiße Stücke!


Dieses Rezept teilen
Whatsapp
Facebook
Pinterest
E-Mail
Drucken

Deine Treue wird belohnt

Werde jetzt Teil unseres kostenlosen SPICE CLUBS.
Sammle Punkte und erhalte Produkte gratis oder spare bei Deinem Einkauf.

1

Melde Dich mit Deinem
Kundenkonto an oder erstelle
Dir eins in ein paar Klicks.

2

Sammle Treuepunkte mit jedem
Kauf und erhalte Extra-Punkte durch
zusätzliche Aktivitäten.

3

Los geht's! Löse Deine
gesammelten Punkte für Deine
spicy Belohnungen ein.

Ich melde mich später an