Vegetarischer Pilzbraten Wellington
Vegetarischer Pilzbraten Wellington
Rahmen | Just Spices
90 Min
Schwierigkeit | Just Spices Schwierigkeit | Just Spices Schwierigkeit | Just Spices leicht

Vegetarischer Pilzbraten Wellington

Zutaten

Für die Füllung

1 kleiner Hokaido Kürbis
1 Zweig Rosmarin
etwas Just Spices Chiliflocken
1 TL Just Spices Ceylon Zimt
etwas Olivenöl
3 Knoblauchzehen
2 rote Zwiebeln
100 gr vacuumierte Maronen
2 Zweige Salbei
1 Bio Zitrone
200 gr frischer Spinat
50 gr Walnüsse
250 gr braune Champignons
20 gr Butter
etwas Just Spices Wild- und Braten Gewürz

Für den Rest

500 gr Blätterteig
1 Eigelb
1 EL Milch
etwas Feldsalat
1 Birne
1 gekochte Kartoffel
etwas weißen Balsamico
1 TL Senf
1 TL Honig
etwas Just Spices Tellicherry Pfeffer
etwas Just Spices Meersalz

Anleitung


1
Den Backofen zunächst auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Nun müssen die Ecken vom Kürbis abgeschnitten werden und dieser wird dann halbiert. Die Kerne ganz einfach mit einem Löffel heraus kratzen. Die Kürbishälften nun in Spalten schneiden und in eine Schüssel geben.

2
Als nächstes den Rosmarin waschen und fein hacken. Der Rosmarin, die Chiliflocken, der Zimt und etwas Olivenöl werden anschließend miteinander vermengt und die Kürbisspalten können darin gewälzt werden.

3
Die eingeölten Kürbisstücke nun auf das Backblech legen und für ca. 20 Min im vorgeheizten Ofen backen. Währenddessen schon mal die Zwiebeln schälen, halbieren und in Spalten schneiden.

4
Nun die Zwiebeln in einer Pfanne mit etwas Öl erhitzen, bis sie weich und etwas gebräunt sind. Die Maronen nun zerbröseln, den Salbei in kleine Streifen schneiden und beides zu den Zwiebeln dazugeben. Die Zwiebelfüllung nun noch mit Salz und Pfeffer abschmecken und etwas abgeriebene Zitronenschale unterrühren.

5
Nun wird der Spinat gewaschen und die Walnüsse werden kurz in einer Pfanne angeröstet. Den Spinat mit etwas Olivenöl dazugeben und zusammenfallen lassen. Das Ganze ebenfalls mit Salz und Pfeffer würzen.

6
Für die Pilzmasse die Pilze in Scheiben schneiden und eine Knoblauchzehe würfeln. Nun werden die Pilze, der Knoblauch und etwas Butter in eine Pfanne gemeinsam angebraten. Alles nun mit Salz, Pfeffer, Wild & Braten Gewürz und Zitronensaft abschmecken und nach dem Auskühlen klein hacken.

7
Als nächstes wird das Wellington zusammengebaut. Hierzu muss zunächst ein Backblech mit Backpapier ausgelegt werden und darauf wird der Blätterteig ausgerollt. Nun das Eigelb mit der Milch vermischen und beiseite stellen.

8
Der Blätterteig nun mit der Pilzmasse bestreichen und rundherum ca 2 cm Platz lassen. Nun kommt die restliche vorbereitete Füllung in die Mitte des Teiges, entweder bereits durchgemischt oder geschichtet.

9
Anschließend werden die Ränder des Teiges dünn mit der Eiermischung bestrichen und der Teig wird dann zusammengeklappt. Es entsteht eine große Teigrolle, dessen Enden gut verschlossen werden müssen.

10
Nun wird die gesamte Rolle dünn mit der Eiermischung bestrichen und kommt dann für ca. 45 Minuten in den Backofen.

11
Als nächstes den Feldsalat wachen und die kleinen Wurzeln abzupfen. Danach die Birne schälen, in kleine Würfel schneiden und zu dem Salat dazu geben.

12
Für das Dressing wird die Kartoffel mit einer Gabel zerdrückt und anschließend kommt Olivenöl, Essig, Senf, Honig, Pfeffer und Salz dazu. Das Ganze muss nun gut verrührt und auf den Salat gegeben werden.

Meersalz

In den Salzgärten entsteht durch Sonne und Wind ein tolles Naturprodukt

Ceylon Zimt

Nicht nur an Weihnachten und für Süßes: Zimt passt herrlich zu Fleischgerichten und dunklen Saucen.

Rosmarin

Ein weiterer Klassiker der mediterranen Küche zu Fleisch, Gemüse, Schafskäse oder als Brotgewürz.

Chili ohne Kerne

Chili ohne Kerne sind ideal für alle, die es scharf aber nicht zu feurig lieben.

Wild & Braten Gewürz

  • Warm-würzig durch Wacholderbeeren, Piment und Anispulver
  • Kubeben Pfeffer, Rauchsalz und Tomate machen die Mischung fruchtig-herb
  • Übrigens: Auch als Geschenk macht der Mix eine gute Figur

Kategorien & Tags
Braten vegetarisch

,
Dieses Rezept teilen
Whatsapp
Facebook
Pinterest
Email
Drucken