Möhren verwerten – Tipps & Rezepte zur Resteverwertung

Resteverwertung

Möhren verwerten – Tipps & Rezepte zur Resteverwertung

Du hast beim Einkaufen zum großen Sack Karotten gegriffen und fragst Dich nun, was Du mit all den Möhren anstellen sollst? Keine Panik! Denn ob orange, gelb, schwarz, lila, rot oder weiß, ob krumm, gerade, schmal, dick oder breit – so vielfältig die Optik der Karotte, so auch ihre Zubereitungsmöglichkeiten. Alles was Du brauchst sind herzhafte sowie süße Rezepte aus der Resteküche.

Möhren richtig lagern

Damit Du möglichst lange etwas von Deinen Karotten hast, solltest Du sie im Kühlschrank, idealerweise eingeschlagen in ein feuchtes Küchenhandtuch, lagern. Pürierte, blanchierte oder gekochte Karotten sowie Karottengerichte lassen sich auch super einfrieren. Wie das geht erfährst Du in unserem Artikel Karotten einfrieren.


Möhren richtig würzen

Statt nur mit Salz und Pfeffer kannst Du Deine Möhren mit aufregenden Gewürzen verfeinern, die die süßen Aromen des Wurzelgemüses unterstreichen. Der Lieblingsbegleiter der Karotte ist die Petersilie. Das frische Kraut verpasst Deinem Möhrengemüse den nötigen Frischekick. Doch harmoniert die Karotte auch super mit Zimt, Muskatnuss, Kurkuma und Chili.

Passende Gewürzmischungen zu Möhren

Rezepte zur Resteverwertung von Möhren

Karotten-Ingwer-Suppe

Wir lieben Suppen! Diese Variante kommt mit nur wenigen Zutaten aus und überzeugt dank Karotte und Ingwer mit einem Wechselspiel von süßen und scharfen Aromen.

Ofengemüse mit Kräuterquark

Manchmal kann Gutes so einfach sein: Buntes Gemüse auf’s Blech, für 35 Minuten in den Backofen, mit einer ordentlichen Portion cremigem Kräuterquark servieren, und schon sind alle glücklich und satt.

Möhren-Linsen-Curry

Was ist noch besser, als beim Asiaten des Vertrauens das Lieblingscurry zu genießen? Das perfekt gewürzte Currygericht zuhause zu kochen! Mit diesem Rezept und unserem Curry Madras klappt’s garantiert.

Karottenkuchen

Karotten können selbstverständlich nicht nur herzhaft, sondern auch süß verwertet werden: Ob Du den Klassiker nun Karottenkuchen, Möhrenkuchen, Rüblitorte oder Carrot Cake nennst - mit diesem Rezept wird der Kuchen auf jeden Fall super saftig und locker! Alternativ kannst Du Dich selbstverständlich auch für Karotten Muffins entscheiden.

Karottenpuffer mit Guacamole

Außen knusprig, innen saftig und weich – so müssen Gemüsepuffer sein. Besonders lecker wird’s mit einer selbstgemachten Guacamole, welche die fruchtig-süßen Aromen der Möhren unterstreicht.

Gerösteter Karotten Hummus

Die orientalische Spezialität Hummus, ein cremiger Dip auf Basis von Kichererbsen, ist inzwischen in jedem Supermarkt zu finden. Am besten schmeckt Hummus aber selbst gemacht. In diesem Rezept werden zusätzlich geröstete Möhren verarbeitet, die dem Kichererbsenmus einen fruchtig-süßen Kick verpassen.

Möhren-Untereinander

Wer gerne Kartoffelbrei und Kartoffelstampf isst, wird Möhren-Untereinander lieben: In Kombination mit gekochten Karotten und unserem Kartoffelpüree Gewürz verpasst Du dem Kindheitsklassiker ein würziges Update.


Möhrengrün verwerten

Während die Möhren im Supermarkt meist bereits ohne Blätter verkauft werden, sind sie im Bio- oder auf dem Wochenmarkt meist noch im Bund mit üppigem Grün. Doch Achtung: das Möhrengrün nicht wegwerfen! Sein intensives Aroma erinnert an eine Mischung aus Möhre und Petersilie und gehört deshalb auf jeden Fall auf den Teller statt in die Tonne. Du kannst die krausen Blätter und Stängel als Zutat für grüne Smoothies verwenden, als kräftiges Gewürz für Suppen und Eintöpfe, als frisches Topping für Salate oder als Basilikum-Ersatz im selbstgemachten Pesto.

Die Just Spices Academy

Lust auf mehr Küchen-Hacks? Dann werde Teil der Just Spices Koch Academy! In 30 Videos zeigen wir Dir die wichtigsten Kochregeln sowie Tipps und Tricks, damit Du zukünftig in der Küche glänzen kannst. Das Beste daran: Die Anmeldung ist gratis!