Fruchtiges Thai  Curry
Fruchtiges Thai Curry | Rezept
Bewertung:
0 % of 100
(0) Rezept bewerten

Fruchtiges Thai Curry | Rezept

Bewertung:
0 % of 100
(0) Rezept bewerten
Just Spices
Zubereitungszeit:
20 min
Schwierigkeit | Just Spices Schwierigkeit | Just Spices Schwierigkeit | Just Spices
Schwierigkeit:
Leicht
Personen
  • 500 g
    Hähnchenbrustfilets
  • 500 g
    rote Paprika
  • 500 g
    Lauchzwiebel
  • 500 g
    Ananasstückchen
  • 1 Dose
    Kokosmilch
  • 1-2 TL
    Salz & Pfeffer
  • 1-2 EL
  • 1 Tasse
    Reis
  • 1-2 EL
    Mehl
  • 1 Glas
    Wasser (nach Geschmack mit Hühnerbrühe)

1
Die Hähnchenbrüste in Streifen schneiden. Die Paprika in dünne Streifen und die Lauchzwiebeln in Ringe schneiden. Den Reis nach Packungsanleitung kochen.


2
Das Fleisch in einer tiefen, großen Pfanne goldbraun braten und schonmal mit einem Teil der Gewürze würzen. Dann die Paprika hinzugeben und etwa 3 Minuten mitbraten.


3
Die Ananasstückchen etwa zur Hälfte abtropfen und den Rest in die Pfanne geben. Alles weitere 3-5 Minuten, immernoch auf hoher Flamme, braten. Dann die Lauchzwiebeln untermischen.


4
Nun das Mehl in die Pfanne streuen. Wenn man viel Soße mag 2 EL (und automatisch mehr Wasser), sonst einen. Ab jetzt wie bei einer Mehlschwitze verfahren.


5
d.h. das Mehl kurz mitbraten. Temperatur etwas senken. Dann das Glas Wasser einrühren. Falls nötig schlückchenweise weiter Wasser einrühren, bis ein etwas dickerer Brei entstanden ist.


6
Zum Schluss die Kokosmilch einrühren und die Soße mit den Gewürzen abschmecken. Das Curry Madras Gewürz sollte dabei der Hauptbestandteil sein. Mit Reis servieren.

Zubereitung

1
Die Hähnchenbrüste in Streifen schneiden. Die Paprika in dünne Streifen und die Lauchzwiebeln in Ringe schneiden. Den Reis nach Packungsanleitung kochen.


2
Das Fleisch in einer tiefen, großen Pfanne goldbraun braten und schonmal mit einem Teil der Gewürze würzen. Dann die Paprika hinzugeben und etwa 3 Minuten mitbraten.


3
Die Ananasstückchen etwa zur Hälfte abtropfen und den Rest in die Pfanne geben. Alles weitere 3-5 Minuten, immernoch auf hoher Flamme, braten. Dann die Lauchzwiebeln untermischen.


4
Nun das Mehl in die Pfanne streuen. Wenn man viel Soße mag 2 EL (und automatisch mehr Wasser), sonst einen. Ab jetzt wie bei einer Mehlschwitze verfahren.


5
d.h. das Mehl kurz mitbraten. Temperatur etwas senken. Dann das Glas Wasser einrühren. Falls nötig schlückchenweise weiter Wasser einrühren, bis ein etwas dickerer Brei entstanden ist.


6
Zum Schluss die Kokosmilch einrühren und die Soße mit den Gewürzen abschmecken. Das Curry Madras Gewürz sollte dabei der Hauptbestandteil sein. Mit Reis servieren.

-

Zutaten

Personen
  • 500 g
    Hähnchenbrustfilets
  • 500 g
    rote Paprika
  • 500 g
    Lauchzwiebel
  • 500 g
    Ananasstückchen
  • 1 Dose
    Kokosmilch
  • 1-2 TL
    Salz & Pfeffer
  • 1-2 EL
  • 1 Tasse
    Reis
  • 1-2 EL
    Mehl
  • 1 Glas
    Wasser (nach Geschmack mit Hühnerbrühe)
Rezept